Berlusconi, der Königsmacher?

21. Mai 2001, 12:47
posten

Ex-Royals Savoyen hoffen auf Rückkehr aus dem Exil

Rom - Die frühere italienische Königsfamilie, die seit Jahrzehnten auf eine Rückkehr nach Italien aus dem Schweizer Exil hofft, setzt auf den Wahlsieger Silvio Berlusconi, um ihren langgehegten Traum zu erfüllen. In einem Interview mit der Turiner Tageszeitung "La Stampa" (Montagsausgabe) erklärte der Sohn des italienischen Ex-Kronprinzen Emanuele Filiberto aus dem Hause Savoyen, Berlusconi habe seinem Vater Vittorio Emanuele das Ende des Exils versprochen. Auf Grund eines Artikels der italienischen Verfassung, der den männlichen Erben der italienischen Königsfamilie die Rückkehr nach Italien verweigert, müssen die Nachfahren der Familie Savoyen im Ausland leben.

"Wir vertauen Berlusconi"

"Unser Exil wird bald zu Ende gehen. Wir vertrauen Berlusconi, der während der Wahlkampagne öfters unser Exil als ungerecht bezeichnet hat. Viele andere Politiker haben uns vage Versprechen gemacht, Berlusconi hat sich aber ernsthaft engagiert, um uns zu helfen. Aus vielen Gründen haben wir den Eindruck, dass dieses Mal das Exil aufgehoben wird, und zwar bald", so der 29-jährige Emanuele Filiberto. Er erklärte sich zuversichtlich, dass er und sein Vater bereits im kommenden April nach Italien zurückkehren werden.

Emanuele Filiberto, der in einer Bank in Genf arbeitet, erklärte, Berlusconi werde für Italien gute Arbeit als Ministerpräsident leisten. Er werde sowohl in wirtschaftlicher als auch in politischer Hinsicht viel für Italien tun. "Er ist ein Manager und das ist es, was Italien braucht. Er hat immer Gutes getan. Er hat Arbeitsplätze geschaffen. Für Italien wird sein Wahlsieg ein Glück sein, zumindest hoffen wir es", so der Spross der italienischen Königsfamilie. (APA)

Share if you care.