Erstes "Postamt beim Greißler" eröffnet

21. Mai 2001, 12:30
posten

Adeg-Markt in Stein an der Enns führt Kernsortiment der Post AG

Graz - Das erste "Postamt beim Greißler", genau genommen eine "Post-Agentur" in einem Lebensmittelgeschäft ist am Montag in der obersteirischen Gemeinde Stein an der Enns eröffnet worden. Dabei handelt es sich um einen Pilotversuch im Vorfeld der neuen Universaldienstverordnung der Post, die gegenwärtig zur Begutachtung aufliegt und die derartige Kooperationen künftig in breiterem Maße ermöglichen soll.

Der erste Post-Partner ist die Adeg Markt Ferdinand Moser KG: Nachdem das Postamt in der 1800-Seelen-Gemeinde am vergangenen Freitag seine Pforten für immer geschlossen hat, übernahm der Lebensmittelhändler nun das Kernsortiment der Post, d.h. vor allem die Annahme und Abgabe von Briefen und Paketen. Das Bankgeschäft, dass die Post für die P.S.K. ausführte, wird nicht übernommen. Für die Serviceleistungen erhält Nahversorger Moser 2,5 S (0,18 Euro) pro Brief und 12 S pro Paket.

Einheitliches Erscheinungsbild

Das "Postamt beim Greißler" wird ein einheitliches Erscheinungsbild haben und komplett von der Post AG zur Verfügung gestellt. Die Adaptierungskosten im Geschäft muss der Partner selbst tragen. Die zweite Postpartnerin steht auch schon fest: Silvia Zelko betreibt in Kapfenstein in der Südost-Steiermark einen Spar-Markt und übernimmt am 2. Juli Teile des Angebots des dann geschlossenen örtlichen Postamtes.

Im Pilotversuch, bei dem die Post mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) kooperiert, sollen in allen Bundesländern rund zwölf bis 15 neue Post-Partnerschaften geschlossen werden. Insgesamt verfügt die Österreichische Post AG über rund 2.300 Postämter, mehr als 1.500 davon sind nur mit maximal zwei Schalterkräften besetzt. (APA)

Share if you care.