Cameron Diaz meidet das Fernsehen

21. Mai 2001, 12:17
posten

"Und mir gefällt mein Leben ohne gut"

München/Wien - Cameron Diaz verweigert seit vier Jahren das Fernsehen: "Ich bin mit dem Fernseher aufgewachsen. Wenn er läuft, kriegt man mich nicht davon weg. Aber ich kann keine Nachrichten sehen. Das bringt mich um", sagte die Schauspielerin dem Magazin "InStyle". Darum verweigere sie den TV-Apparat: "Und mir gefällt mein Leben ohne gut."

Die 28-Jährige war zuletzt u.a. im Remake von "Drei Engel für Charlie" auf der Leinwand zu sehen. Schon als Kind habe sie die Fernsehserie zu Hause nachgestellt: "Meine Schwester spielte immer Farrah Fawcett, weil sie lange Haare hatte. Und ich musste die Rolle spielen, die sie für mich ausgesucht hatte - meistens Charlie."

Blond tritt das Ex-Model nur vor die Kameras, privat liebt es Diaz etwas dunkler: "Mit brünetten Haaren fühle ich mich wohler, da behandeln einen die Leute freundlicher. Blondinen gegenüber sind sie dreister." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.