Kuzfristig geringere Pollenbelastung

21. Mai 2001, 12:03
posten
Wien - Die Gräser- und Roggensaison in den Niederungen hat bereits begonnen, warnen die Experten vom Pollen-Info-Dienst heute, Montag. Durch das relativ kühle und feuchte Wetter war die Belastung aber noch gering. Bis zum Ende der Woche wird sich das aber ändern, denn die Temperaturen werden deutlich steigen.

Des Einen Freud, des Anderen Leid: durch die deutliche Erwärmung steigt auch die Pollenbelastung. Allergiker müssen ab Donnerstag mit starken bis sehr starken Belastungen durch Gräserpollen rechnen. In mittleren Lagen ist auch noch Blütenstaub von Walnuss und Rosskastanie in der Luft. In höheren Lagen können Rapspollen in großer Konzentration auftreten. Vorsicht Spaziergänger: Im Bereich von Mähwiesen schwirrt Blütenstaub von Wegerich und Ampfer durch die Luft. (APA)

Share if you care.