Häftlingsrevolte in Chile forderte zahlreiche Tote

21. Mai 2001, 13:56
posten

Massenflucht durch massives Polizeiaufgebot verhindert

Santiago de Chile - Bei einer Häftlingsrevolte in Chile sind mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. Wie der Fernsehsender Canal 13 am Montag berichtete, hatten die Gefangenen in der Strafvollzugsanstalt von Iquique (rund 1.200 Kilometer nördlich von Santiago de Chile) aus vorerst noch unbekannter Ursache eine Meuterei angezettelt.

Ein massives Polizeiaufgebit wurde in Bewegung gesetzt, um eine Massenflucht zu verhindern. Außerdem wurden 15 Krankenwagen vor dem Gefängnis stationiert. Örtliche Politiker starteten dem Bericht zufolge Vermittlungsbemühungen, um ein Ende des Aufstands zu erreichen. (APA)

Share if you care.