Die Neuordnung der Bilder

23. Mai 2001, 23:43
posten

Ein Rundgang durch Wiens Galerien

Der deutsche Maler und Sprachkünstler Werner Büttner, 1954 in Jena geboren, gehört mit Kippenberger und den Oehlen-Brüdern zu jener Künstlergeneration, die noch sehr nahe dran waren - an den großen Mythen und Utopien der Moderne. Um so zynischer ist seine künstlerische Praxis, die einerseits mit dem Mythos der Kunst als Ersatzreligion kokettiert, sich aber gleichzeitig von allgemein gültigen Werten distanziert. Die aktuelle Ausstellung Das Fleisch organisiert sich selbst zeigt Malerei und großformatige Collagen: Für Letztere benötigt der Künstler Skalpell und Schere; als politische Werkzeuge verstanden, sollen sie dann doch wieder ein großes "Bilderzerstörungs- und Befreiungswerk" in Gang setzen.
Bis 23.6.
Galerie Christine König, 4., Schleifmühlgasse 1A, 585 74 74, Di-Fr 13-19, Sa 11-15.

Den großen Erzählungen und wahren Aussagen verweigern sich auch die Bilder der amerikanischen Künstlerin Mary Heilmann, die in den 70ern zu malen begann. Um die gewohnten Bildkompositionen zu durchbrechen, kombiniert sie unterschiedliche Malereitraditionen miteinander. So finden sich in ihren Arbeiten nicht nur Elemente des amerikanischen Expressionismus, der Pop-Art oder der geometrischen Malerei, sondern auch populäre und massenmediale Notationen. Assoziative Bildtitel eröffnen zusätzlich persönliche Erinnerungsräume. Bis 6.6.
Galerie Meyer Kainer, 1., Eschenbachgasse 9, 585 72 77, Di-Fr 11-18, Sa 11-15.

Unterschiedlichen künstlerischen Raumkonzeptionen ist die Ausstellung Why do we cover our interior walls and windows? verpflichtet. Präsentiert werden thematisch zusammengestellte Arbeiten von KünstlerInnen der Galerie, die aktuelle Strategien der Rekonstruktion und Dekonstruktion von Räumen und Bildern aufzeigen. Kontrastiert mit zwei Positionen der klassischen Moderne (Lohse und Adrian), entsteht ein erkenntnisreicher Dialog. Mit Videos, Fotografien und Malereiarbeiten von Baumann/Dabernig/Kaltner, Bonvicini, Hahenkamp, Margreiter, Trauttmansdorff u.a.
Bis 2.6.
Galerie Krobath Wimmer, 1., Eschenbachgasse 9, 585 74 70. Di-Fr 11-18, Sa 11-15.

Share if you care.