Berichte über Verbindungen Berlusconis zur Mafia

20. Mai 2001, 18:01
7 Postings

Kronzeugen schildern Treffen mit dem Medienzar

Madrid - Mitglieder der Mafia haben laut einem Zeitungsbericht Verbindungen zu dem designierten italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zugegeben. Wie die spanische Tageszeitung "El Pais" am Sonntag berichtete, verfügt die sizilianische Staatsanwaltschaft über detaillierte Schilderungen von Treffen der Mafia mit Berlusconi und dessen Vertrauten in den 60er und 70er Jahren.

Unter den Kontaktleuten ist den Unterlagen zufolge Berlusconis rechte Hand und Parteifreund Marcello Dell'Utri. Gegen den Sizilianer, der bei der Parlamentswahl am Sonntag vergangener Woche einen Senatssitz errang, wird in Palermo wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Mafia ermittelt. Berlusconi und Dell'Utri bestreiten jegliche Verbindung zu der Verbrecherorganisation.

Laut "El Pais" beschrieben mehrere übergelaufene Mafia-Mitglieder Berlusconi als lukrative Kontaktperson der Organisation. Unter ihnen ist Francesco di Carlo, der dem Bericht zufolge Mitte der 70er Jahre an einem Treffen zwischen dem damaligen Mafia-Boss Stefano Bontate und Berlusconi teilnahm. Dabei habe Berlusconi gesagt, er stehe Bontate voll zur Verfügung. Bontate habe Berlusconi im Gegenzug seine Unterstützung zugesichert. (APA/AP)

Share if you care.