Deutsche Ärzte fordern Strahlungs-Warnhinweise für Handys

20. Mai 2001, 17:15
posten

Übermäßige Benutzung könne zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen

Berlin - Ärzte und Verbraucherschützer haben die Einführung von Warnhinweisen auf Handy-Verpackungen gefordert. "Auf die Verpackung von Mobiltelefonen gehört eine Kennzeichnung, dass die übermäßige Benutzung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann", sagte Heyo Eckel von der Bundesärztekammer der "Berliner Zeitung" (Montagsausgabe).

Die Expertin der Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen, Andrea Mayer-Figge, betonte, eine Kennzeichnung an gut sichtbarer Stelle sei schon deshalb nötig, damit sich die Kunden vor dem Kauf entscheiden könnten, ob sie sich der Belastung aussetzen wollten. Vor allem Kinder seien besonders von der Strahlung betroffen.

Handy-Käufer sollen ohnehin schon bald über die drohende Strahlenbelastung ihres neuen Gerätes informiert werden. Die Branche wolle die zum Teil stark unterschiedlichen Strahlungswerte der einzelnen Mobiltelefone vom Sommer an angeben - in der Bedienungsanleitung, hatte ein Siemens-Sprecher bereits vor einer Woche gesagt. Darauf hätten sich fast alle Handy-Hersteller verständigt. Die Unternehmen reagieren damit auf die wachsende Angst vor Elektrosmog. (APA/dpa)

Share if you care.