Auszeichnung für Nanni Morettis "La stanza del figlio"

20. Mai 2001, 13:08
posten

Viele Ehrungen schon vor der Verleihung der Goldenen Palme

Wien/Cannes - Schon vor der Verleihung der Goldenen Palmen am Sonntag Abend sind bei den 54. Filmfestspielen in Cannes zahlreiche Entscheidungen gefallen.

FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritiker-Jury

Mit dem FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritiker-Jury wurde das Trauerdrama "La stanza del figlio" (Das Zimmer des Sohnes) des italienischen Regisseurs Nanni Moretti ausgezeichnet. Der Streifen gilt auch als einer der großen Favoriten für die Goldene Palme als bester Film. In den Nebenschienen des Bewerbs sind die österreichischen Teilnehmer bisher leer ausgegangen.

Österreicherin Jessica Hausner unter Kategorie "Un Certain Regard"

In der Kategorie "Un Certain Regard", in der auch "Lovely Rita" der Österreicherin Jessica Hausner an den Start ging, siegt Yves Caumons "Un amour d' enfance". Hausner kann am Sonntag Abend für ihren Debütstreifen aber noch mit einer für Erstlingsfilme vergebenen Goldenen Kamera ausgezeichnet werden. Der Preis in der Reihe "Cinefondation" ging an den ukrainischen Film "Portrait" von Sergei Luchishin. Keine Auszeichnung erhielt Ruth Maders "Null Defizit". Im Hauptbewerb ist außerdem noch Michael Hanekes Verfilmung von Elfriede Jelineks "Die Klavierspielerin" im Rennen.

Preis der Europäischen Union

Mit dem Preis der Europäischen Union wurde bereits am Freitag der junge belgische Regisseur Frederic Fonteyne für den Film "Une liaison pornographique" (Eine pornografische Beziehung) mit Nathalie Baye in der Hauptrolle ausgezeichnet. Den "Grand Prix de la Semaine de la Critique" erhielt der iranische Cineast Reza Mir-Karimi für "Under the moonlight" (Im Mondlicht).

Preis der CICAE

Der junge Tunesier Khaled Ghorbal durfte für seinen Streifen "Fatma" den Preis der CICAE, der internationalen Vereinigung der Kunst- und Essay-Kinos, entgegennehmen. Den Preis der jungen Kritik erhielten der Franzose Bruno Collet ("Le dos au mur") und der Argentinier Israel Adrian Caetano ("Bolivia").(APA)

Share if you care.