Hamas verbreitet Video des Selbstmord-Bombers

20. Mai 2001, 14:31
5 Postings

Anschlag sollte Tod von Kleinkind und Polizisten rächen

Jerusalem - Die radikal-islamische Terrororganisation Hamas hat am Samstag ein Video verbreitet, auf dem der Selbstmord-Bombenattentäter Mahmud Ahmed Marmash seine Tat im Voraus als Racheakt an Israel begründet. "Ich werde meinen Körper zu einer Bombe machen, die die Körper der Zionisten, der Söhne von Affen und Schweinen, in die Luft sprengen wird", erklärt der 21-jährige Kaufmannsgehilfe aus Tulkarm auf dem Video, gerahmt von den grünen Flaggen der Hamas und mit einem Sturmgewehr vom Typ M-16 ausgerüstet.

Anschlag führte zu Vergeltungsschlägen Israels

Bei dem Attentat am Freitag vor einem Einkaufszentrum in der Küstenstadt Netanya waren fünf Israelis und der Attentäter getötet und mindestens 110 Menschen verletzt worden. Der Anschlag führte zu Vergeltungsschlägen Israels und dem erstmaligen Einsatz der Luftwaffe gegen Palästinenser.

Auf dem Hamas-Video trägt der zum "Märtyrer" vorgesehene Mann ein Stirnband um den Kopf, auf dem der Spruch steht: "Es gibt keinen Gott außer Allah." Sich selbst bezeichnete Marmash als Mitglied der militärischen Abteilung der Hamas, der Iss el Din el Dassam-Brigade, die für zahlreiche Mordanschläge gegen Israel verantwortlich zeichnet. Seinen Selbstmord begründete Marmash auf dem Video, es gehe darum, "jeden Tropfen Blut, der auf dem Boden von Jerusalem vergossen wurde, zu rächen".

Hamas hat bereits weitere Anschläge angekündigt

Als besonderes Rachemotiv nannte Marmash, angeblich ein gläubiger Moslem, den Tod des kleinen Iman Hedsho, der sein "Gewissen und Dasein erschüttert" habe. Das vier Monate alte Kleinkind war bei israelischem Beschuss auf den Gaza-Streifen Anfang Mai getötet worden. Marmash las auf dem Video Koran-Verse vor, und bezeichnete den "Jihad" (Heiligen Krieg) als die einzige Möglichkeit, die "Unterdrückung" der Palästinenser durch Israel zu beenden.

Die Hamas hat bereits weitere Anschläge angekündigt. In einer Mitteilung der Hamas nach dem Attentat hieß es, mit dem Anschlag habe die Tötung von fünf paramilitärischen Polizisten bei Ramallah durch Israel gerächt werden sollen. Das Video der Hamas wurde Nachrichtenagenturen am Samstag zugespielt. (APA/Reuters)

Share if you care.