Autoeinbrecher verursachten in Wien Millionen Schaden

19. Mai 2001, 15:51
posten

Bande war auf Fahrzeuge der Marke Audi spezialisiert

Wien - Einen Schaden von mindestens 1,8 Millionen Schilling verursachte seit April eine Bande, die in der Nähe des Burgtheaters in der Wiener City in Fahrzeuge der Marke Audi einbrach. Die Kriminellen knackten mit Rohlingen die Schlösser und stahlen vornehmlich Laptops, Handys und teure Brillen, die die Besitzer in ihren Autos zurückgelassen hatten, sagte Oberst Franz Riedl vom Kommissariat Innere Stadt der. Gestern, Freitag, nahm die Polizei einen Polen und zwei Ungarn als Tatverdächtige fest.

Die Polizei kam durch Zufall auf die Spur der Bande. Einer der Festgenommenen hatte sich an einem Automaten zu schaffen gemacht und war von der Überwachungskamera der Firma dabei gefilmt worden. Auf dem Band war aber auch zu sehen, wie der Verdächtige an einem Auto hantierte.

Die Polizei stellte der Bande daraufhin eine Falle. Sie präparierten in der unmittelbaren Umgebung des Burgtheaters einen Audi mit Laptop sowie einem Handy und lauerten den Verdächtigen auf. Nach einiger Zeit versuchte einer der mutmaßlichen Täter tatsächlich, in das Auto einzubrechen und wurde festgenommen. Für seine beiden mutmaßlichen Komplizen klickten kurz danach die Handschellen.

Bisher kann die Polizei der Bande 44 Fakten nachweisen. Es dürften aber noch einige hinzu kommen. Es sei auch noch mit weiteren Verhaftungen zu rechnen.(APA)

Share if you care.