Das neue Spiel des "Black&White"-Masterminds

19. Mai 2001, 14:49
posten

Peter Molyneux präsentiert sein "Ego"

Seit rund zwei Monaten ist "Black & White" nun im Handel und schon präsentierte das Mastermind Peter Molyneux sein neuestes Spiel auf der E3. Im vorläufige Arbeitstitel heißt das Spiel "Projekt Ego" und ist vorläufig exklusiv auf der Xbox geplant.

Mischung aus Ultima und B&W

Die ersten Eindrücke lassen das Spiel als Mischung von "Vorgänger" "Black & White" und dem 3D-Rollenspiel "Ultima 9" erscheinen. Die Hintergrundidee klingt so unvorstellbar und faszinierend, dass es schon jetzt äußerst spannend sein wird, wie Peter Molyneux das Konzept auf der Xbox umsetzen wird.

Ein ganzes Leben lang

Der Plan der Entwickler von Big Blue Box ist nämlich das ganze Leben der Hauptperson im Spiel erlebbar zu machen. Daher scheint einem wochenlangen Spielspaß nicht viel entgegenzusetzen zu sein. Der Spieler wird den Helden über 60 Jahre seines Lebens begleiten. Die Entwicklung beginnt in der Jugend (17 Jahre) und setzt sich bis ins hohe Alter (über 70) fort. Daher sammelt der Hauptcharakter nicht nur viel Erfahrung während seiner Reise er verändert auch vollständig sein Aussehen.

Der Spielverlauf macht den Helden

Wie schon bei "Black & White" prägen die Entscheidungen des Spielers die Hauptperson immens. Es wird keine festen Charakterklassen geben, was der Held gut oder schlecht kann stellt sich im Laufe des Spiels durch ihre Aktionen heraus. So wie schon bei "B & W" kann der Charaktere von "engelsgleich" bis "diabolisch" alle Varianten eines Charakters annehmen. Und im Gegensatz zu vielen anderen Rollenspielen wird es auch möglich sein das gesamte Abenteuer als Frau zu durchlaufen.

Werde ein Held

Das Ziel des Spiels ist schnell erklärt aber wahrscheinlich schwerer zu erreichen: Der Spieler soll aus dem unerfahrenen Jugendlichen einen Helden machen. Das Rollenspiel wird im Mittelalter angesiedelt sein und sich möglicherweise an authentischen Karten von England im 6. Jahrhundert orientieren. Ansonsten ist der Ablauf wie bei anderen Rollenspielen: Es müssen verschiedenste Quests gelöst und erfüllt werden, Monster getötet und Menschen gefunden und befragt werden. Eine Mission soll dabei allerdings beinahe in Echtzeit ablaufen.

Magie, Waffen und eine dynamische Welt

Es wird eine Unzahl von Waffen, Rüstungen, Zaubersprüchen und Non-Player-Characters geben. Die Fantasy-Welt soll dynamisch und kreativitätsfördernd sein. Der Spieler muss sich also auf Tag-Nacht-Abläufe genauso achten wie auf veränderte Umweltgegebenheiten und plötzlich auftauchende Monster. Der erste Eindruck verspricht ein großes Spiel, ob und wann eine PC-Version erscheint ist ebenso unklar wie das offizielle Releasedatum der Xbox-Variante. (red)

Share if you care.