Hotellerie-Angestellte bekommen jährlich zwei Prozent mehr

18. Mai 2001, 16:30
posten
Wien - Für die über 21.000 Angestellten in der österreichischen Hotellerie und Gastronomie sind heute, Freitag, die Gehaltsverhandlungen für die kommenden zwei Jahre mit einer Erhöhung von jährlich 2 Prozent auf die Kollektivvertragsgehälter abgeschlossen worden. Weiters werden die niedrigsten Gehälter schrittweise auf 1.000 Euro (13.760 S) angepasst, teilte die Wirtschaftskammer Österreich mit. Weiters wurde vereinbart, die Lehrlingsentschädigungen österreichweit zu vereinheitlichen. (APA)
Share if you care.