"Despektierlichkeit sondergleichen"

18. Mai 2001, 15:49
posten

Eliette von Karajan beeinsprucht Auktion von Karajan-Briefen

Wien - Die vom Wiener Dorotheum für den 6. Juni angekündigte Versteigerung einer umfassenden Kollektion von Briefen zwischen Herbert von Karajan und seinen Eltern wird nun von Eliette von Karajan sowie deren Töchtern Isabel und Arabelle von Karajan beeinsprucht.

Der Wiener Rechtsanwalt Alfred Noll fordert namens seiner Mandanten die Absetzung der Auktion, weil diese "ohne Zustimmung der Witwe und der Kinder von Herbert von Karajan erfolgt" sei und damit deren "berechtigte Interessen" verletzen würde.

Noll sieht in einem Brief an das Dorotheum nicht nur § 77 UrhG (Briefschutz) verletzt, sondern hält das Vorgehen für "eine Despektierlichkeit sonder gleichen". Die Veröffentlichung von Passagen aus den betreffenden Briefen auf der Homepage des Dorotheums verstoße außerdem auch gegen das Urheberrecht, ergänzte Noll. (APA)

Share if you care.