RZB: Beko-Aktie als "spekulativer Kauf"

18. Mai 2001, 15:07
posten
Wien - Die Experten der Raiffeisen Zentralbank (RZB) stufen die Aktien von Beko in einer aktuellen Analyse als "spekulativer Kauf" ein. Bedingt durch hohe Abschreibungen der börsennotierten Beteiligungen 2000 habe Beko 2001 durchaus die Chance, bei einem verbesserten Börsenumfeld Zuschreibungen vornehmen zu können. Die Aktie werde daher zukünftig auf Grund der jeweiligen Beteiligungsansätze stärkere Schwankungen in der Gewinnentwicklung ausweisen, heißt es in der RZB-Analyse.

Auf Basis eines Discounted Cash Flow-Modells errechnet die RZB für die Beko-Aktie einen fairen Wert in einer Bandbreite von 14 bis 17 Euro. Zum Vergleich: Am Donnerstag schlossen Beko am Neuen Markt bei 8,36 Euro, daraus errechnet sich ein geschätztes Kursgewinnpotenzial von zumindest 67 Prozent. Den Gewinn je Aktie schätzt die RZB auf 0,44 Euro im laufenden Geschäftsjahr 2001 und auf 0,71 Euro im Folgejahr. (APA)

Share if you care.