Bochum wird "möglicherweise noch etwas strapaziöser"

18. Mai 2001, 15:02
posten

Saison 02/02 präsentiert

Bochum - Matthias Hartmann bringt in seiner zweiten Spielzeit als Intendant am Schauspielhaus Bochum vier Uraufführungen und vier deutschsprachigen Erstaufführungen. Am Freitag sagte er, nach dem großen Publikumszuspruch im ersten Jahr sei der nächste Spielplan "noch etwas mutiger, möglicherweise noch etwas strapaziöser".

Als Uraufführung inszeniert er ein neues Stück des jungen deutschen Dramatikers Moritz Rinke, eine weitere Auftragsarbeit mit dem Arbeitstitel "Vier Bilder der Liebe" erging an den Schweizer Autor Lukas Bärfuss. Uraufgeführt werden in der kommenden Spielzeit ferner "Es ist Zeit. Abriss" von Albert Ostermaier und "Geschäft und Leidenschaft" von Thomas Oberender.

Erstaufgeführt wird in Bochum das Stück "Haus & Garten" des englischen Dramatikers Alan Ayckbourn. Als weitere deutsche Erstaufführungen sind zudem "Die Direktoren" des Franzosen Daniel Besse, das Stück "Leutnant von Inishmore" von Martin McDonagh und "Better Days" des US-Dramatikers Richard Dresser geplant. (APA/dpa)

Share if you care.