90 Prozent der Frauen betroffen

18. Mai 2001, 14:55
posten
Hannover - Alkohol, Cola, aber auch in Mengen genossene Gummibärchen tragen zu brüchigen Knochen bei. "Viel Cola frisst den Knochen", sagte Professor Klaus Mann auf der Jahrestagung Angewandte Endokrinologie am Freitag in Hannover. Die Osteoporose (Knochenschwund), von der vor allem ältere Menschen und zu 90 Prozent Frauen betroffen sind, lässt sich den ExpertInnen zufolge durch bestimmte Hormone behandeln. (APA/dpa)
Share if you care.