"Oldie" Favorit auf dem Weg zum Rathaus

18. Mai 2001, 13:20
posten

Abraham Limo will unter 2:09 Stunden bleiben

Wien - Der große Favorit auf den 12.000-Euro-Siegerscheck (165.124 S) der 18. Auflage des Vienna City Marathons am Sonntag (Start: 09.00 Uhr) heißt Abraham Limo. Der 40-jährige Kenianer wurde im Vorjahr in Amsterdam mit 2:09:17 Stunden Zweiter und möchte nun in Wien den erst am 8. April vom 40-jährigen Franzosen Mohamed Ezzher in Paris aufgestellten "Masters-Weltrekord" (Weltbestzeit der Läufer über 40 Jahre/2:10:32) auslöschen. "Ich will unter 2:09 Stunden laufen", erklärte Limo am Freitag.

Bereits einmal, 1997, hat ein 40-jähriger Routinier in Wien triumphiert. Ahmed Salah aus Dschibuti gewann damals in 2:12:53 Stunden und ließ dabei im Zielsprint sogar den Portugiesen Fernando Couto (2:12:57) förmlich stehen. "Ich fühle mich zwar trotz meines Alters sehr, sehr gut, aber im Sprint bin ich nicht mehr so gut", weiß Limo, dass er im Gegensatz zu Amsterdam, wo er im Finish den Spanier Xavier Cortes (2:08:57) hatte ziehen lassen müssen, diesmal die Konkurrenz mit einem gleichmäßig schnellen Tempo zermürben muss, um am Ende ganz oben auf dem Siegespodest zu stehen.

Die Marschtabelle für den Halbmarathon lautet 64 Minuten, womit Limo, der gemeinsam mit seinem Landsmann und Trainingspartner, dem Marathon-Debütanten Kimitei Michael Kiptanui, laufen wird, sogar in den Bereich des Wien-Rekords von Vorjahrssieger Willy Cheruiyot (Kenia/2:08:48) vordringen könnte. Für eine solche Leistung winkt eine Zusatzprämie von 6.000 Euro (82.562 S). (APA)

Share if you care.