Anhaltender Abwärtstrend bei Frühpensionen

18. Mai 2001, 10:01
posten

Gesamtzahl aller Pensionen auf neuem Rekordniveau

Wien - Der jüngste leichte Abwärtstrend bei den Frühpensionen hat sich auch im April dieses Jahres fortgesetzt. Nach 238.431 vorzeitigen Alterspensionen im Februar gab es im März ein Sinken auf 237.963 und im April einen weiteren Rückgang auf 236.096, geht aus den jüngsten Daten des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger hervor. Die Gesamtzahl aller Pensionen stieg dagegen weiter an und erreichte im Vormonat einen neuen Rekordwert von 1,984.358. ****

Die Pensionsreform sieht von Oktober 2000 bis Oktober 2002 eine stufenweise Anhebung des Frühpensionsalters von 55/60 auf 56,5/61,5 Jahre (Frau/Mann) vor. Dabei erfolgt die Erhöhung des Pensionsanfallsalters quartalsweise um zwei Monate. Seit April gilt als Frühpensionsanfallsalter für Frauen damit bereits 55 Jahre und sechs Monate bzw. für Männer 60 Jahre und sechs Monate. (APA)

Share if you care.