USA retournieren 34 russische Ikonen

18. Mai 2001, 10:02
posten

Schmuggelware mit Symbolwert

New York - Die amerikanische Regierung hat Russland 34 Ikonen zurückgegeben, die vor acht Jahren in die USA geschmuggelt worden waren. Die Darstellungen Christi, der Jungfrau Maria und mehrerer Heiliger entstanden vor mehr als 100 Jahren in Klöstern bei St. Petersburg. Der amerikanische Zoll schätzt ihren Wert auf 3,2 Millionen Dollar (etwa 50 Mill. S).

Die Ikonen waren 1992 ohne Dokumente von einem Buchhändler in Salt Lake City in die USA gebracht worden und 1993 beschlagnahmt. Der Schmuggler gab an, er habe die Ikonen in Russland als Bezahlung für medizinische Güter erhalten.

Während der Zeremonie in der Kathedrale St. Nicholas in Manhattan wurden die religiösen Kunstwerke Bischof Mercurius übergeben, dem höchsten Geistlichen der russisch-orthodoxen Gemeinde in Nordamerika. "Dies ist ein wirklich wichtiges Ereignis in unseren Beziehungen", sagte am Donnerstag der russische Generalkonsul in New York, Pawel Prokofiew. (APA/AP)

Share if you care.