Sprengsatz vor Militärstützpunkt in Nordirland explodiert

18. Mai 2001, 09:29
posten

Anschlagserie hält an - "Wahre IRA" hinter Bombenattentat vermutet

Londonderry - Vor einem Militärstützpunkt in der nordirischen Stadt Londonderry ist in der Nacht zum Freitag ein Sprengsatz detoniert. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Explosion um 00.45 Uhr Ortszeit (01.45 Uhr MESZ) im Stadtzentrum. Über Verletzte oder den entstandenen Sachschaden lagen zunächst keine Berichte vor. Die Beamten leiteten Ermittlungen ein. Erst am Mittwoch war ein ähnlicher Anschlag auf einen Militärposten im Landesinneren der Provinz gescheitert.

Bereits am Dienstagabend war eine Militäreinrichtung in Nordirland angegriffen worden. In Bessbrook, südlich von Belfast, feuerten Unbekannte einen Mörser auf das Armee- und Polizeigebäude. Zwar bekannte sich niemand zu dem Anschlag, der Verdacht fiel jedoch im Hinblick auf die britischen Unterhauswahlen am 7. Juni auf die "Wahre IRA", eine fundamentalistische Splittergruppe der Untergrundorganisation Irisch-Republikanische Armee (IRA), die das Karfreitagsabkommen von 1998 ablehnt. (APA/AP)

Share if you care.