Raketenabwehr: Iwanow begrüßt Gesprächsbereitschaft der USA

18. Mai 2001, 16:26
posten

Russischer Außenminister zu Besuch in Washington - Moskau befürchtet neues Wettrüsten

Baku - Der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow hat am Freitag die Gesprächsbereitschaft der USA zu deren Raketenabwehr-Plänen begrüßt. Iwanow sagte in Aserbaidschans Hauptstadt Baku, er erwarte für den kommenden Monat neue Expertengespräche zu diesem Thema. Möglicherweise fänden diese Gespräche im Rahmen der Konsultationen zwischen Russland und der NATO Anfang Juni in Brüssel statt. Nach dem ersten Treffen mit US-Waffenexperten zu Beginn des Monats hatte sich Russland skeptisch über die Errichtung eines Raketenabwehr-Systems geäußert.

Die Beziehungen zwischen Russland und den USA sind durch die US-Pläne zum Aufbau eines Raketenabwehr-Systems belastet. Russland befürchtet ein neues Wettrüsten und sieht in dem US-Vorhaben eine Verletzung des 1972 abgeschlossenen ABM-Vertrages, der Raketenabwehr-Systeme in beiden Staaten begrenzt.

Der russische Außenminister Igor Iwanow hält sich derzeit zu einem zweitägigen Besuch in Washington auf, wo ebenfalls die US-Raketenabwehr-Pläne erörtert werden sollen. Geplant sind unter anderem Treffen mit US-Außenminister Colin Powell und US-Präsident George W. Bush. (APA/Reuters)

Share if you care.