E.ON mit Zuwächsen bei Öl und Gas

18. Mai 2001, 06:14
posten
Düsseldorf - Der deutsche Energiekonzern E.ON hat im ersten Quartal 2001 ein operatives Ergebnis von 900 Millionen Euro (12,38 Mrd. S) erzielt. Dies berichtet das Handelsblatt in seiner Freitagausgabe. Vergleichszahlen zum Vorjahr gibt es nicht, weil die Fusion von Viag und Veba, aus der E.On entstanden ist, erst Mitte 2000 wirksam wurde. Vor der Fusion hatte Veba allein im ersten Quartal 2000 ein Ergebnis von 604 Millionen Euro erzielt.

Positiv trugen nach Angaben der Zeitung die Bereiche Öl und Gas sowie Logistik zum Ergebnis beigetragen, die Chemie sei etwas schwächer ausgefallen. E.ON hat zuletzt sein Interesse an einem verstärkten Engagement in Österreich erklärt, Verhandlungen mit der OMV über eine Kooperation bei Gas blieben aber erfolglos. (APA/AP)

Share if you care.