Intel sieht Milliardenumsatz im Mobilbereich

17. Mai 2001, 18:23
posten

Einsatz von Computerchips soll Geldsegen bringen

Der weltgrößte Chiphersteller Intel Corp will nach eigenen Angaben mit Computerchips für Mobiltelefone und Taschencomputer zweistellige Milliardenbeträge umsetzen. Für Intel könne dieser Markt in Dollar zweistellige Milliardenbeträge bedeuten, sagte der Senior Vice President und Geschäftsführer des Konzernbereiches Mobilfunk und Computer, Ron Smith. Smith sagte jedoch nicht, bis wann Intel dieses Ziel verwirklichen wolle.

"Irgendwann in der Zukunft"

"Irgendwann in der Zukunft", sagte er. Ein Mobiltelefon habe durchschnittlich Silikonteile im Wert von 60 Dollar. Da im vergangenen Jahr mehr als 400 Millionen Telefone verkauft worden seien, habe dieser Markt einen Wert von 24 Milliarden Dollar pro Jahr, sagte Smith.

gegengewicht zum schwachen PC-Markt

Angesichts schwindender Umsätze im Markt mit Personalcomputern geht nach Unternehmensangaben gut ein Drittel der Gesamtausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 4,2 Milliarden Dollar (4,76 Mrd. Euro/65,6 Mrd. S) 2001 in den Bereich Mobilfunkprodukte. Intel sehe sich gegenüber seinen Wettbewerbern im Vorteil, da Telefone zunehmend zu kleinen Computern und für die Übertragung zahlreicher Daten genutzt würden, sagte Smith weiter.

Intel arbeite mit zahlreichen Partnern an der Entwicklung weiterer Funktionen im Mobilbereich, darunter auch mit British Telecom (BT). BT erklärte am Donnerstag, die Kunden wollten Daten auf Computern und Mobiltelefonen erhalten. Die Netzwerk- und Halbleitertechnik müsse deshalb eng aufeinander abgestimmt sein.(APA/Reuters)

Share if you care.