Sansibar: Flüchtlinge kehren in ihre Heimat zurück

17. Mai 2001, 18:08
posten

Tansanische Regierung sagt Straffreiheit zu

Nairobi - Einige Hundert von insgesamt rund 2.000 Flüchtlingen der tansanischen Inselgruppe Sansibar sind am Donnerstag aus dem Nachbarland Kenia in ihre Heimat zurückgekehrt. Nach der blutigen Niederschlagung von Demonstrationen auf dem Urlaubseiland im Indischen Ozean waren sie im Februar in Lager an den südlichen Touristenstränden Kenias geflüchtet. Wie ein Sprecher der kenianischen Behörden erklärte, kehrten die Menschen zurück, nachdem die tansanische Regierung ihnen Straffreiheit garantiert hatte.

Die meisten von ihnen sind Anhänger der oppositionellen "Zivilen Vereinigten Front" (CUF). Die Regierungskritiker hatten im Februar für eine Wiederholung der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vom Oktober demonstriert. Ihrer Ansicht nach war der Wahlsieg der Revolutionspartei (CCM) durch Wahlbetrug zustande gekommen. Die Opposition auf Sansibar plädiert zudem für die Abspaltung der Insel, die 1964 mit Tanganjika zum Staat Tansania zusammengeschlossen wurde. Bei den blutigen Zusammenstößen waren mindestens 30 Menschen getötet worden. (APA/dpa)

Share if you care.