Werbe Akademie gewinnt TV-Media-Award 2001

17. Mai 2001, 17:00
posten

etat.at zeigt Auschnitte des "Rote Kreuz"-Spots als Ansichtssache

Zum ersten Mal gewinnt eine Schule den TV-Media-Award und realisiert den TV-Spot für das Rote Kreuz. Zur Wahl standen die Top 50 TV-Spots der Top-Spot Einreichungen 2001, die mit Hilfe der Gallup/Dr. Karmasin Marktforschung eruiert wurden.

Der Spot

Eine leblose Marionette wird durch die Hilfe einer Puppenspielerin, die das Spielkreuz bewegt wiederbelebt. Das hölzerne Kreuz verwandelt sich am Ende des Spots in ein Rotes Kreuz.

Die Gewinner

Der TV-Media-Awards 2001 geht somit an Alexander Droste, Caroline Eßl, Tanja Feichtinger, Alexandra Steiner und Tanja Velcovsky, alle fünf Studenten der Werbe Akademie, die sich für die Konzeption und den Text verantwortlich zeigen.Als Creativ Director fungierte Rosa Haider.

Die Realisierung

Realisiert wurde der TV-Spot unter anderem mit Hilfe zweier Dozenten der Werbe Akademie, Monika Schwinger (ffp - film und fernsehproduktion) und Klaus Krall (K-Effects). Regie führte Catharina Roland, Thomas Benesch war für die Kameraführung verantwortlich, die Choreographie stammt von Carol Bokowsky, getanzt hat Agnes Schmetterer. (red)

Der TV-Spot als ANSICHTSSACHE
Share if you care.