"Warum verwendet ihr Echelon, um mitzuhören"

20. Mai 2001, 11:54
1 Posting

LoveLetter-Abkömmling sabotiert E-Mail-Überwachung - "fl00d the Echelon" - 300 Begriffe sollen Alarm auslösen

In Großbritannien ist eine Variante des LoveLetter-Virus aufgetaucht, der dazu bestimmt ist, E-Mail-Überwachungssysteme wie Echelon zu überlasten. Mit der Anmerkung "fl00d the Echelon" transportiert der Wurm "VBS/LoveLet-CL" an die 300 Begriffe, von denen angenommen wird, dass sie von Überwachungssystemen als Bedrohung für die nationale Sicherheit registriert werden. Nach Angaben des britischen Computersicherheitsunternehmens Sophos kommt der Wurm als Attachment mit der Bezeichnung echelon.vbs, die Betreffzeile lautet "!!!" and the message ":-) MuCux...".

"Warum verwendet ihr Echelon, um mitzuhören"

"Warum verwendet ihr Echelon, um mitzuhören", schreibt der Autor in seinem Kommentar und schließt den Aufruf zur Überflutung des elektronischen Überwachungssystems der USA an. Im weiteren Text des Wurms sind Wörter und Abkürzungen wie Sabotage, Assassination, TNT oder Zeitzünder enthalten.

Wurm versendet sich auch an Chatpartner

Wird das Attachment auf einem Computer mit installiertem Microsoft Outlook geöffnet, wird der Wurm an alle Adressen im Verzeichnis des E-Mail-Programms versendet. Der Wurm durchsucht auch das lokale System und überschreibt alle Files mit den Endungen .vbs, .css, .whs, .sct und .hta. Die überschriebenen Files erhalten eine neue .vbs-Endung. JPEG-Files werden ebenfalls überschrieben und erhalten neue Endungen. MP3-Files werden versteckt. Ist auf dem System das Chat-Programm mIRC installiert, versendet sich der Wurm auch an alle Chatpartner.(pte)

Share if you care.