Radgrenzen im Burgenland im Sommer länger geöffnet

17. Mai 2001, 14:52
posten

Übergänge in Mörbisch und Andau von Juni bis September von 6 bis 22 Uhr passierbar

Eisenstadt - Radfahrer, die bei ihren Ausflügen ins nahe Ungarn die beiden burgenländischen Grenzübergänge Mörbisch und Andau benutzen, können währen der Sommermonate noch ein wenig länger in die Pedale treten: Ab 1. Juni sind die beiden Übergänge laut ÖAMTC bis 30. September täglich von 6 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Außerhalb der Sommermonate ist grenzüberschreitendes Radeln zwischen dem Burgenland und Ungarn zwischen 8 und 20 Uhr möglich. Spritztouren mit dem Auto ins Nachbarland sind von Mörbisch oder Andau aus nicht erlaubt: Die beiden Radgrenzübergänge sind nur Pedalrittern und Fußgängern vorbehalten. (APA)

Share if you care.