EU hilft Flüchtlingen auf dem Balkan mit Millionen-Programm

17. Mai 2001, 14:21
posten

55,7 Millionen Euro bereit gestellt

Brüssel - Mit umgerechnet fast 800 Millionen Schilling will die Europäische Union die Not von Flüchtlingen, Vertriebenen und anderen benachteiligten Menschen auf dem Balkan lindern. Die EU-Kommission bewilligte am Donnerstag 55,7 Millionen Euro (55,7 Mill. Euro/766 Mill. S) für die Zeit bis einschließlich Februar 2002.

Mit 34,4 Millionen Euro geht mehr als die Hälfte des Geldes nach Serbien. Dort gibt es nach Angaben der EU-Kommission derzeit die meisten Flüchtlinge in Europa. Das Geld soll vor allem für Nahrungsmittel und medizinische Hilfe zur Verfügung stehen. Für das Kosovo wurden 7,3 Millionen Euro bewilligt, um das Gesundheitswesen, die Wasserversorgung und die Ausrüstung mit dem Notwendigsten - wie Matratzen, Decken, Öfen - zu finanzieren. Die andere jugoslawische Teilrepublik, Montenegro, erhält 5,35 Millionen Euro vor allem zur Verbesserung des Gesundheitswesens, der Wohnungsversorgung und für Selbsthilfeprojekte.

Für Kosovo-Flüchtlinge in Mazedonien wurden 3,15 Millionen Euro bewilligt, Albanien erhält 5 Millionen Euro für das Gesundheitswesen, sanitäre Infrastruktur und Wasserversorgung. Seit Anfang 2000 hat die EU nach Angaben der Kommission bisher 222,2 Millionen Euro für derartige Aufgaben in den Balkan-Ländern zur Verfügung gestellt. (APA/dpa)

Share if you care.