Spanien will EU-Erweiterung nicht blockieren

17. Mai 2001, 14:10
posten

Aznar: Zustimmung zu Übergangsfristen bei gleichzeitigem Hinweis auf Strukturhilfe-Problem

Madrid - Der spanische Ministerpräsident Jose Maria Aznar hat bestritten, dass seine Regierung die Erweiterung der Europäischen Union blockieren wolle. Madrid unterstütze die Aufnahme neuer Mitglieder "ohne jeden Vorbehalt", sagte der konservative Regierungschef am Donnerstag in einem Interview mit dem staatlichen Rundfunk RNE.

Spanien sei auch bereit, dem deutschen und österreichischen Verlangen nach einer Übergangsfrist bei der Zuwanderung von Arbeitskräften zuzustimmen. Allerdings wolle Spanien erreichen, dass die anderen EU-Staaten in einer Erklärung einräumten, dass es nach der Erweiterung bei der Gewährung von Strukturhilfen an ärmere Regionen "ein Problem" geben werde. (APA/dpa)

Share if you care.