"Wir haben fehlende Cleverness vermissen lassen."

17. Mai 2001, 12:57
posten
"Unglaublich ehrgeizig, sie wollen so gerne. Sie haben aber große Probleme mit der Technik. Und dann gibt es noch ein anderes Problem: Während des Trainings oder des Spiels sehen sie plötzlich einen Wal - und dann lassen sie Ball Ball sein, dann stürmen sie zu den Booten und es geht raus aufs Meer, es geht dann nur noch um den Wal." (Sepp Piontek, Trainer von Grönland über die Mentalität der Fußballer)

"Wir spielen durch die Mitte, weil das Tor in der Mitte steht, daran kann man nichts ändern" (Franz Beckenbauer zur Taktik des FC Bayern)

"Mit der Nationalmannschaft" (Bremens Edelreservist Andreas Herzog auf die Frage, wann er wieder spielt)

"Es ist schon sehr enttäuschend, wenn der Trainer einem erfahrenen Spieler von der Außenlinie sagen muss, dass der Gegenspieler an ihm vorbeiläuft." (Eduard Geyer, Trainer von Energie Cottbus, nach der 1:4-Niederlage in Freiburg)

"Wir haben fehlende Cleverness vermissen lassen." (Unterhachings Trainer Lorenz-Günther Köstner nach der 0: 3-Auftaktpleite seiner Mannschaft bei Eintracht Frankfurt)

"Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt." (Eintracht Frankfurts Torschütze Jan-Aage Fjörtoft zu den Gründen für seinen ersten Saisoneinsatz von Beginn an).

"Wenn das Handy klingelt, kann man aus dem Bus aussteigen - und wir fahren weiter. Der hat ja ein Handy und kann sich ein Taxi rufen." (Werner Lorant, Trainer von 1860 München, zum Handyverbot in der Kabine und im Mannschaftsbus bei den "Löwen")

"Ich habe erfahren, es wurden mehr Blautannen als sonst vor Weihnachten verkauft" (Schalkes Manager Rudi Assauer zur Euphorie um den Bundesliga-"Wintermeister")

"So groß ist das Verbrechen auch nicht. Der liebe Gott freut sich über jedes Kind" (Jung-Vater Franz Beckenbauer über sein "Mallörchen")

"Ich mache immer das, was mir gesagt wird. Das habe ich im Osten gelernt" (Bayern Münchens Jens Jeremies auf die Frage, ob er mit dem von Trainer Ottmar Hitzfeld geforderten Aufruf zu mehr Disziplin Probleme habe)

"Kaum können die Fans den Namen aussprechen, ist er wieder weg" (Manager Rudi Assauer von Schalke 04 zum außerordentlichen Kündigungsrecht für Profis)

LINK

Noch mehr auf www.blutgraetsche.de

Share if you care.