Assad und Mubarak berieten nur kurz über Nahost-Friedensplan

17. Mai 2001, 09:04
posten

Treffen von drei Tagen auf wenige Stunden reduziert

Scharm el Scheich/Damaskus - Der syrische Präsident Bashar el Assad und Ägyptens Präsident Hosni Mubarak haben am Mittwochabend im ägyptischen Badeort Sharm el Sheikh über die Koordinierung der arabischen Politik gegenüber Israel beraten. Der ursprünglich auf drei Tage angesetzte Besuch Assads wurde ohne Angaben von Gründen auf wenige Stunden verkürzt. Der Ton zwischen den beiden Staatschefs schien jedoch herzlich.

Mubarak und Assad seien sich einig, dass für ein Ende der Gewalt in den Palästinensergebieten und eine Rückkehr zum Friedensprozess nun vor allem "ernsthafte positive Maßnahmen" erforderlich seien, sagte Ägyptens Informationsminister Safwat el Sherif im Anschluss an das Treffen. Sie bezeichneten den ägyptisch-jordanischen Friedensplan und den Mitchell-Bericht, der Empfehlungen zur Beendigung des blutigen Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern enthält, als Grundlagen für weitere Schritte hin zu einer Normalisierung der Lage. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.