Albaner-Rebellen griffen Friedenstruppe im Kosovo an

17. Mai 2001, 17:41
2 Postings

Fünf Personen verletzt

Pristina - Albanische Rebellen haben im Osten des Kosovo eine Patrouille der internationalen Friedenstruppe KFOR angegriffen. Bei dem Schusswechsel sei in der Nacht zum Donnerstag ein Extremist festgenommen und fünf verletzt worden, teilte die KFOR in der Provinzhauptstadt Pristina mit.

Eine Patrouille aus amerikanischen und russischen Soldaten wollte Berichte überprüfen, wonach in der Ortschaft Vela Glava 10 bis 20 bewaffnete Männer ein Gebäude schützen. Als sich die Friedensschützer näherten, wurden sie beschossen. Die Ortschaft liegt unweit der Verwaltungsgrenze des Kosovo.

Die Friedenstruppe hat den Rebellen ein Amnestieprogramm angeboten, die den Kampf aufgeben und vorher keine schweren Verbrechen begangen haben. Ein Rebellen-Sprecher wies das Angebot zurück. Bis Donnerstag hatten sich 80 Rebellen der KFOR ergeben. (APA/dpa)

Share if you care.