Spanischer Ex-Innenminister Barrionuevo muss wieder in Haft

16. Mai 2001, 21:12
posten

Entscheidung des Obersten Gerichtshofes

Madrid - Spaniens früher Innenminister Jose Barrionuevo muss wieder ins Gefängnis. Der Oberste Gerichtshof in Madrid entschied nach Angaben des staatlichen Rundfunks RNE am Mittwoch, dass der sozialistische Politiker seine noch ausstehende Haftstrafe von drei Jahren verbüßen muss.

Barrionuevo war ursprünglich zu zehn Jahren Haft verurteilt worden, weil er nach Auffassung der Richter beim Kampf gegen die baskische Untergrundorganisation ETA zu illegalen Mitteln gegriffen hatte. Danach hatte der damalige Innenminister Verbrechen mitorganisiert, die die so genannten Antiterroristischen Befreiungsgruppen (GAL) an mutmaßlichen ETA-Mitgliedern begangen hatten.

Barrionuevos damaliger Sicherheitschef, der Ex-Staatssekretär Rafael Vera, muss nach Angaben des Senders noch eine Haftstrafe von zwei Jahren und sieben Monate verbüßen. Beide Politiker hatten bereits mehrere Monate in Haft verbracht, waren dann aber vorzeitig wieder freigelassen worden. Das Strafmaß wurde später reduziert. (dpa)

Share if you care.