"Austrian Internet Radar": 694.000 Österreicher nutzen derStandard.at

16. Mai 2001, 20:40
posten

Neuer Internet-Reichweitentest AIR

Eines fehlte den Mediaplanern bisher bei der Beschäftigung mit dem Internet in Österreich. Meint Petra Golja, Chefin der Medienforschung von Fessel GfK. Nämlich eine dem Teletest für TV, dem Radiotest für den Hörfunk und der Media-Analyse für Printmedien vergleichbare Reichweitenstudie. Zusammen mit Integral - gemeinsam betreibt man längst den Austria Internet Monitor - und unterstützt von der ORF-Vermarkterin Enterprise präsentierte sie Mittwoch ihre Antwort: "Austrian Internet Radar", eine viermal jährlich durchgeführte Befragungswelle mit künftig jeweils 5000 Interviews.

Künftig, weil beim ersten Durchgang im März "nur" 3000 regelmäßig das Netz nutzende Österreicher und Österreicherinnen nach ihren Surfpräferenzen befragt wurden. Der Unterschied etwa zur Österreichischen Web-Analyse, aber auch zum Internet Monitor. Der "Radar" liefert neben reinen Nutzungsdaten auch Angaben darüber, wer nutzt - nach Merkmalen wie Geschlecht, Alter, Einkommen, Schulbildung, Haushaltseinkommen und dergleichen mehr. Befragt werden die regelmäßigen User - 12.000 davon haben Fessel und Integral bisher in ihrer Datenbank - passend zum Thema auch über das Netz, mit Onlinefragebögen. Dort werden bis zu 120 Internetangebote (mit ihren Logos) abgetestet.

Die meisten der regelmäßigen Internetuser tippen www.yahoo.de in die Adresszeile ihres Browsers, gefolgt von der Konkurrenzsuchmaschine Altavista - der deutlich jüngere, aber hochprofessionelle Mitbewerber Google schafft es auf den sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Rang drei geht laut "Radar" an den Handynachrichtendienst sms.at. Auf Platz vier kommt mit ORF ON der erste echte Contentanbieter (die verschiedenen Unterangebote wie etwa Ö3 wurden getrennt abgefragt). Nummer fünf ist, für Golja etwas überraschend, das Onlineangebot der ÖBB.

Meistgenutzte Qualitätszeitung im Web ist - entsprechend auch den Daten in der Web-Analyse - derStandard.at. Mit laut "Radar" 694.0000 Besuchern kommt er auf eine Reichweite von 26 Prozent unter den rund 2,6 Millionen regelmäßigen Internetusern in Österreich. Das entspricht zehn Prozent der Österreichischen Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren. (fid/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17.5.2001)

Share if you care.