Freiheitliche in Schwarzafrika

16. Mai 2001, 19:13
posten
Mit Wählerwanderungen hatten die Freiheitlichen bei den Wahlgängen der letzten Monate ihre liebe Not - aber im August ist eine Alternative in Sicht: "Freiheitliche Wanderer aller Altersgruppen, auch ohne Trekking-Erfahrung" werden auf der Homepage der Freiheitlichen Partei (www.fpoe.at) unter "Tipps und Trends" zu einem Ausflug nach Kenia aufgefordert.

Es gelten Regeln, die von der Wandervogel-Bewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entlehnt sein könnten: "Du musst körperlich gesund sein und Kondition für Tagesetappen von etwa 5-7 Stunden gemächliche Gehzeit haben." Anders als bei den Wandervögeln wird bei "dieser außergewöhnlichen Wanderreise" das "Gepäck von Trägern getragen", und "übernachtet wird im Tal in den besten Hotels vor Ort".

Geführt wird die Reise von einem Profi, nämlich Herbert Laserer, der nicht nur eine Alpinschule betreibt, sondern auch FPÖ-Obmann in Gosau am Dachstein ist. Die Partei rät allerdings zur Eile: "Achtung: Für diesen besonderen Urlaub mit Gesinnungsfreunden steht nur eine beschränkte Zahl an Plätzen zur Verfügung, FPÖ-Mitglieder erhalten einen Preisnachlass von 3650 öS." (cs/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17. Mai 2001)

Share if you care.