Treffen Powell-Arafat in Vorbereitung

16. Mai 2001, 18:27
posten

Israel versucht Begegnung zu verhindern - Palästinenser begrüßen Mitchell-Bericht vollinhaltlich

Washington - Die US-Regierung und die palästinensische Führung bereiten gegenwärtig ein Treffen zwischen dem amerikanischen Außenminister Colin Powell und Präsident Yasser Arafat vor. Nach Angaben aus Regierungskreisen in Washington soll es zu der Begegnung während der bevorstehenden Afrika- und Europa-Reise Powells kommen. Die israelische Regierung hatte die USA aufgefordert, Arafat nicht zu empfangen.

Powell beginnt seine Reise am 22. Mai in Mali und beendet sie am 29. in Ungarn. Er traf am Dienstag in Washington mit Arafats Stellvertreter Mahmud Abbas (Abu Mazen) zusammen. Bei dem Gespräch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Palästinensischen Befreiungsorganisatiopn kamen nach Angaben des US-Außenministeriums alle Streitpunkte zwischen Israelis und Palästinensern zur Sprache. Im Zentrum der Unterredung standen der von den Palästinensern begrüßte Mitchell-Bericht und die ägyptisch-jordanische Nahost-Friedensinitiative, die beide den vollständigen Stopp der israelischen Siedlungsaktivitäten in den besetzten Gebieten vorsehen. Israel hat dies abgelehnt.

Palästinenser begrüßen Mitchell-Bericht vollinhaltlich

Einen Tag nach den schwersten Zusammenstößen zwischen Palästinensern und der israelischen Armee seit Jahresbeginn hat die palästinensische Autonomiebehörde den USA am Mittwoch ihr "uneingeschränktes Ja" zu den Empfehlungen der Mitchell-Kommission zur Beendigung des blutigen Konflikts mit Israel übermittelt. Die israelische Regierung hatte Washington bereits am Dienstag mitgeteilt, dass sie den so genannten Mitchell-Bericht grundsätzlich akzeptiert, jedoch die Forderung nach einem Baustopp für jüdische Siedlungen in den Palästinensergebieten nicht hinnimmt.

Der palästinensische Informationsminister Yasser Abed Rabbo forderte am Mittwoch die "vollständige und sofortige Umsetzung der Empfehlungen (Mitchells)". Keiner Seite dürfe erlaubt werden, nur die ihr genehmen Teile des Plans zu verwirklichen. Mitchell war nach dem Nahost-Gipfel von Sharm el Sheikh im Oktober 2000 vom damaligen US-Präsidenten Bill Clinton mit der Untersuchung der Hintergründe des Konfliktes beauftragt worden. (APA/Reuters)

Share if you care.