Zwei Gendarmen bei Verfolgungsjagd auf A 2 verletzt

17. Mai 2001, 16:39
posten

Suche nach fahrerflüchtigem Unfalllenker, den die Gendarmen verfolgten

Wien - Wien - Nach dem Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A 2), bei dem am Mittwoch zwei Autobahngendarmen verletzt wurden, ist die Suche nach dem schuldigen Schwerfahrzeug-Lenker im Gang. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion flüchtete der Fahrer des Lkw-Zugs, der den Unfall ausgelöst hatte.

Die Zivilstreife hatte Mittwoch Vormittag auf der A 2, Höhe Baden, einen Lenker eines Fahrzeugs der Marke Jaguar verfolgt, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ein anderer Autofahrer, der am dritten Fahrbahnstreifen der Patrouille Platz machen wollte, wurde durch den Lkw-Zug zum Auslenken genötigt. Das Schwerfahrzeug war nämlich im Überholverbot von der ersten auf die zweite Spur gewechselt. Dadurch musste die Patrouille, die sich bereits auf gleicher Höhe mit dem Pkw befand, auf den Mittelstreifen bis fast zur Leitschiene ausweichen.

In weiterer Folge geriet das Einsatzfahrzeug ins Schleudern und überschlug sich vor dem Unfall verursachenden Schwerfahrzeug zwei Mal. Der Lkw-Zug mit orangen-farbiger, aufgerollter Heckplane wich der Zivilstreife aus und fuhr einfach weiter. Der jüngere Autobahngendarm (22) erlitt schwere Blessuren, sein Kollege (23) war Mittwochnachmittag bereits wieder im Dienst. (APA)

Share if you care.