Letzte Runde für die Sophiensäle, so wie wir sie kennen

16. Mai 2001, 16:13
posten

Vorgestellt: Saison 01/02 und das Danach

Wien - Altgedientes wie "Wickie, Slime & Paiper", als trendig Bezeichnetes wie "Pink-Slip-" und "LAN-Partys" wie auch Studentenfeste, "Ultraschall" für Raver, "Single-Partys" soll es neben Thai-Boxen und einer noch nicht enthüllten Opernproduktion auch noch in der kommenden Saison 2001/02 in den Sofiensälen geben, dann wird umgebaut. Mit der Folge, dass es danach "weniger Massenveranstaltungen geben" werde, so die Sofiensäle AG und die betreibende KulturConsult am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien.

Bis spätestens Ende dieses Jahres will die AG die Verträge für die Renovierungsarbeiten des denkmalgeschützten Großen Saales und der Fassade Marxergasse und dem Zubau eines Kongresshotels und für den Zubau fixiert haben. Nach 18 bis 22 Monaten Bauzeit wird der renovierte Große Saal (als einziges) "auf jeden Fall bestehen bleiben"- für Konferenzen, Symposien und Incentive-Veranstaltungen.

Die nicht denkmalgeschützten Bereiche der Sofiensäle sollen "der Hotelnutzung zugeführt" werden. Den Veranstaltungsort Sofiensäle soll es weiter geben, mit wohl massiven Änderungen: Es werde "weniger Massenveranstaltungen geben", die hätten "vielen Schäden" verursacht. (APA)

Share if you care.