Israel macht Syrien für neue Raketenangriffe verantwortlich

16. Mai 2001, 14:40
1 Posting

Ben-Eliezer droht auf den Golan-Höhen mit Gegenattacken

Jerusalem - Israel macht die syrische Regierung für die jüngsten Raketenangriffe der libanesischen Hisbollah-Miliz an der israelischen Nordgrenze verantwortlich. Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer sagte am Mittwoch bei einem Besuch auf den 1967 von Syrien eroberten Golan-Höhen, Israel werde "gegen jene losschlagen, die für das, was im Libanon geschieht, verantwortlich sind". "Ich sehe Syrien als verantwortlich an", meinte der Minister der Arbeiterpartei. Der syrische Präsident Bashar el Assad solle sicher stellen, dass die Hisbollah die Lage im Grenzgebiet nicht weiter verschärfe.

Milizionäre der pro-iranischen Schiiten-Organisation hatten am Montag zwei Raketen in das nach wie vor von Israel besetzte Gebiet der so genannten Shebaa-Ländereien im Grenzgebiet zu Syrien und dem Libanon geschossen. Israel hatte sich vor einem Jahr nach 22-jähriger Okkupation aus dem Südlibanon, der besetzten so genannten "Sicherheitszone", zurückgezogen. Der Libanon beansprucht aber auch das Gebiet der Shebaa-Ländereien, das Israel besetzt hält, weil es nach israelischer Auffassung ursprünglich zu Syrien gehörte und deshalb erst im Rahmen eines Friedensvertrages mit Damaskus geräumt werden soll. Syrien anerkennt aber die libanesischen Ansprüche.

Im April hatte Israel zum ersten Mal seit fünf Jahren syrische Militärstellungen im Libanon angegriffen und seine Streitkräfte im Norden des Landes in Alarmbereitschaft versetzt. Im Libanon sind rund 30.000 syrische Soldaten stationiert. (APA/dpa)

Share if you care.