Keine neuen Investoren

16. Mai 2001, 10:59
3 Postings

Linux-Firma Eazel macht dicht

Die Linux-Firma Eazel stellt nach 16 Monaten ihre Geschäftstätigkeit ein. Als Grund dafür wird die derzeitige Lage am Kapitalmarkt genannt, denn dem Unternehmen gelang es nicht, weitere Investoren aufzutreiben.

Die Firma hat sich mit Nautilus - mit seinem Datei- und Webbrowser für den Gnome- Linux-Desktop einen Namen gemacht. Da dieser unter der GPL steht, sollte ihm kein baldiges Ende beschieden sein, vor allem, da einige der Entwickler weitermachen wollen.

Gegründet wurde das Unternehmen unter anderem von den Apple-Gurus Mike Boich und Andy Hertzfeld, der einen Teil des Original Mac OS programmiert hat.

  • Artikelbild
    grafik: eazel
Share if you care.