Agrana mit deutlich höherem Betriebserfolg

16. Mai 2001, 09:45
posten

Umsatz-Grenze von 10 Milliarden Schilling überschritten

Wien - Der an der Wiener Börse notierte Zucker- und Stärkekonzern Agrana Beteiligung-AG hat das Geschäftsjahr 2000/01 (per 28 Februar) mit einem deutlich höheren Betriebserfolg (EBIT) abgeschlossen. Wie das Unternehmen in einer ad-hoc-Meldung am Mittwoch mitteilte, ist das EBIT um 41,9 Prozent auf 918 Mill. S (66,7 Mill. Euro) gestiegen. Der Umsatz hat mit 10,461 Mrd. S erstmals die Grenze von 10 Mrd. S überschritten.

Das Ergebnis vor Steuern ist mit 705 Mill. S um 83,1 Prozent höher als im Jahr davor ausgefallen. Der Jahresüberschuss lag mit 518 Mill. S um 71 Prozent über dem Vergleichszeitraum 99/00. Der Jahresabschluss 2000/01 wurde nach IAS erstellt.

Die Umsatzerhöhung komme mit rund 100 Mill. S aus dem österreichischen Stärkebereich und zu rund 600 Mill. S aus den Beteiligungen in den Mittel- und Osteuropäischen Ländern, hieß es. Neben dem Umsatzwachstum habe es die konsequente Strukturierung des Konzerns in effiziente Einheiten mit schlanker Konzernführung ermöglicht, die Ertragslage im abgelaufenen Geschäftsjahr auf das deutlich über Vorjahr liegende Niveau zu bringen. Der Geschäftsbericht mit den endgültigen Ergebnissen wird in der Bilanzpressekonferenz am 13. Juni 2001 dargestellt. (APA)

Share if you care.