US-Notenbank senkt Leitzinsen um weitere 50 Basispunkte

15. Mai 2001, 21:02
posten

Konjunkturangst: Fed-Chef Greenspan "falls nötig" zu weiteren Zinssenkungen bereit

Washington - Die US-Notenbank Fed hat am Dienstag erwartungsgemäß zum fünften Mal in diesem Jahr die Leitzinsen um 50 Basispunkte gesenkt und diesen Schritt mit den weiter bestehenden Abwärtsrisiken für die US-Konjunktur begründet.

Der entscheidende Zielsatz für Tagesgeld, also die kurzfristige Geldbeschaffung der Privatbanken (Federal Funds Rate), beträgt künftig 4,00 Prozent, teilte die US-Notenbank am Dienstag nach dem regulären Treffen ihres Offenmarktausschusses (FOMC) mit. Analysten hatten nahezu einhellig eine Zinssenkung in dieser Höhe erwartet.

Zu weiteren Senkungen bereit

Zur Begründung verwies die Fed auf weiter bestehende Risiken eines weltweiten Wirtschaftsabschwungs und erklärte sich "falls nötig" zu weiteren Zinssenkungen bereit. Der Wachstum der US-Produktivität bleibe jedoch intakt. Auch die Inflation sei derzeit eingedämmt. Die Zinssenkung sei angesichts der jüngsten Zahlen über einen Rückgang der Investitionen in neue Ausrüstung notwendig, so die Fed.

Die Fed reduzierte auch den eher symbolischen Diskontsatz um 50 Basispunkte auf 3,50 Prozent. Die US-Notenbank hat dieses Jahr schon vier Mal die US-Leitzinsen um insgesamt zwei Prozentpunkte reduziert, um den wachsenden Rezessionsgefahren in den USA entgegenzutreten.

Zuletzt hatte die Fed die Zinsen am 18. April und damit zwischen zwei regulären FOMC-Treffen um jeweils 50 Basispunkte gesenkt. (APA/Reuters/vwd/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.