US-Börsen: Fallende Kurse trotz fallender Zinsen

15. Mai 2001, 22:49
posten

Dow Jones trotz Zinssenkung leichter

Wien - Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag mit etwas leichteren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index fiel 4,36 Einheiten oder 0,04 Prozent auf 10.872,97 Stellen. Der S&P-500 Index gewann leicht um 0,51 Punkte (plus 0,04 Prozent) auf 1.249,43 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 3,77 Einheiten oder 0,18 Prozent auf 2.085,69 Stellen.

Nach der Zinssenkung um 50 Basispunkte und der Ankündigung von US-Notenbankchef Allan Greenspan, "falls nötig" weiter einzugreifen, herrschte an den Märkten die Vorstellung, die Fed sei auf der Seite der Aktienmärkte, erklärte ein Fondsmanager. Die Meisten hätten einen Zinsschritt um ein halbes Prozent erwartet. Die gute Nachricht dabei sei aber, dass nicht gleichzeitig das Ende der Zinssenkungen verkündet wurde, hieß es weiter. Ein anderer Teilnehmer wagte, den nächsten Zinsschritt bereits für Juni zu prognostizieren. Er glaube, die Fed werde letztendlich für das Vertrauen in die Wirtschaft sorgen.

Finanztitel freundlich

Unter den mehrheitlich freundlichen Finanztiteln gewannen Bank One 1,1 Prozent und Bank of America 1,2 Prozent. American Express sanken jedoch gegen den Trend um 1,3 Prozent. Einzelhandelswerte zeigten sich uneinheitlich, wobei Home Depot mit plus 1,9 Prozent von über erwarten guten Zahlen profitieren konnten. Wal-Mart verloren hingegen 4,3 Prozent nach im Rahmen der Erwartungen liegenden Zahlen. Mehrheitlich leichter schlossen Nahrungsmittelaktien. Pepsico sanken um 2,5 Prozent.

Technologietitel uneinheitlich

Die Technologietitel konnten ihre zwischenzeitlichen Aufschläge nicht verteidigen und zeigten letztlich ein uneinheitliches Gesamtbild. Aktien aus den Bereichen Netzwerk und Multimedia schlossen leichter, während Software- und Internetwerte freundlich tendierten. Die Papiere der Softwareschmiede Siebel Systems konnten mit einem Plus von 3,2 Prozent überzeugen. Goldman Sachs hatte die Papiere ihren Kunden zum Kauf empfohlen. Er sei für Siebel weiterhin positiv gestimmt, urteilte der Analyst und verwies auf die starke Marktposition des Unternehmens. (APA)

Share if you care.