Grasser hegt Börsepläne für BIG

15. Mai 2001, 17:59
1 Posting
Wien - Finanzminister Karl-Heinz Grasser (F) kann sich einen Börsegang der bundeseigenen Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) über die Wiener Börse vorstellen. Das sollte einen neuen wichtigen Anstoß zur Belebung der Wiener Börse darstellen, sagte Grasser am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Für Details sei es noch zu früh. Er könne sich vorstellen, dass eine Beteiligung an der BIG mit ihren zahlreichen Immobilien in erstklassiger Lage auf großes Interesse in der Bevölkerung stoßen werde, so Grasser. (APA)
Share if you care.