Festplatte und CD-Rom am Commodore 64

15. Mai 2001, 16:41
5 Postings

Tschechisches Entwicklerteam macht’s möglich

Tschechische Computerfreaks haben mit dem IDE64 etwas geschafft, von dem wohl viele C-64 BenutzerInnen zur Zeit der Hochblüte des "Brotkastens" nicht einmal zu träumen gewagt hätten: Ein IDE-Interface, mit dem es möglich ist Festplatten und CD-ROMs an den guten alten Commodore anzuschließen. Kompatibel mit dem Interface sind alle Programme, die standardmäßig auf Dateien zugreifen, für eine Reihe anderer gibt es Patches auf der Seite der Entwickler.

"Hohe" Geschwindigkeit

Mit dem Device lassen sich Daten bis zu 90mal schneller in den C-64 transportieren als mit dem Standarddiskettenlaufwerk 1541 – was allerdings eine für zeitgemässse Computer noch immer recht magere Datenrate von 45 Kbit/s bedeutet. Im ROM des IDE64 ist ein "Norton Commander" ähnliches Tool zur File-Verwaltung enthalten, außerdem kann auch ein serielles oder paralleles Netzwerk zu anderen Rechnern hergestellt werden.

Zukunftspläne

Geplant sind für die Zukunft noch zusätzliche Erweiterungen für das IDE64 – so sind ein PS-Keyboard-Adapter und ein MP3-Decoder (!!!) in Entwicklung. (red)

Share if you care.