"Krone" stockt Anteil an Privatradio Burgenland 1 auf

15. Mai 2001, 15:07
posten

Künftig Beteiligung von 30 Prozent angestrebt

Die "Kronen Zeitung" stockt ihren Anteil am Privatsender Burgenland 1 auf. Laut dem "Amtsblatt der Wiener Zeitung" hat die Krone Media Beteiligungsgesellschaft vergangene Woche den Erwerb einer weiteren Beteiligung am Oberlandesgericht Wien als Kartellgericht angemeldet und wird künftig 30 Prozent am burgenländischen Privatradio halten.

Manfred Vasik, seit April neuer Geschäftsführer des Senders, erklärte auf APA-Anfrage, dass die Übernahme der 20-prozentigen Anteile der BF Medienbeteiligungs- und Betriebs-GmbH durch die "Krone" geplant sei, aber noch von der Generalversammlung von Burgenland 1 abgesegnet werden müsse. Derzeit hält die "Krone" zehn Prozent.

Burgenland 1 ist auch am Krone Hitradio beteiligt, das im Sommer starten soll. Dessen Geschäftsführer Bernhard Weiss wollte den Ausbau an der Beteiligung im Burgenland gegenüber der APA nicht näher kommentieren. Es seien aber keine weiteren Aufstockungen von Privatradioanteilen geplant, erklärte er. Ebenfalls "keinen Kommentar" wollte er zum Stand der Verhandlungen beim Waldvierter Privatsender DigiHit abgeben. (APA)

Share if you care.