Indonesien: Präsident Wahid rechnet mit Amtsenthebungsverfahren

15. Mai 2001, 14:06
posten

Freiwilligen Rückzug abgelehnt

Jakarta - Der indonesische Präsident Abdurrahman Wahid rechnet damit, dass im Zusammenhang mit mehreren Finanzaffären ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eingeleitet wird. Er werde seinen Posten jedoch nicht freiwillig räumen, sagte Wahid am Dienstag in Jakarta. Gleichzeitig kündigte der 60-Jährige an, sich bei den Wahlen im Jahre 2004 erneut um das Amt bewerben zu wollen.

Das Parlament hatte Wahid wegen der Finanzaffären zweimal getadelt und damit theoretisch den Weg für ein Amtsenthebungsverfahren frei gemacht. (APA/Reuters)

Share if you care.