Armunterstützung für Patienten mit Muskelschwächen

15. Mai 2001, 13:54
posten

Den Patienten wird ermöglicht, wieder leichte Dinge aufzunehmen und zu tragen

Cambridge - Wissenschaftler der University of Cambridge eine bewegliche Armunterstützung für Patienten mit Muskelschwächen entwickelt. Zielgruppe sind laut der BBC Patienten mit Muskeldystrophie oder Motoneuronerkrankung, die häufig nicht in der Lage sind ihre Arme zu heben und zu senken. Das Gerät unterstützt den Arm durch eine Schlinge, so dass er waagerecht vorwärts, rückwärts sowie nach rechts und links bewegt werden kann. Mit der anderen Hand wird ein Schalter bedient, der die Bewegungen der Schlinge steuert.

Den Patienten wird ermöglicht, wieder leichte Dinge aufzunehmen und zu tragen. Der Wissenschaftler Samuel Lesley erklärte, dass die Kombination der unterstützten senkrechten Bewegungen mit den mit eigener Muskelkraft durchgeführten waagrechten Bewegungen einen natürlich aussehenden Bewegungsablauf erlaube. "Patienten erhalten ein größeres Maß an Unabhängigkeit und können zusätzlich ihre Gelenke und Muskeln trainieren."

Prototypen wurden bis jetzt von mehr als 80 Freiwilligen getestet. Über 85 Prozent fanden die bewegliche Armunterstützung nützlich. Derzeit entwickeln die Wissenschaftler gemeinsam mit Neater Solutions ein vermarktbares Modell. Der Lizenzvertrag wird auf der von 15. bis 17. Mai stattfindenden Naidex/EuroMedtrade 2001 offiziell bekannt gemacht.(pte)

Share if you care.