Polen sind Lesemuffel

15. Mai 2001, 12:56
posten

46 Prozent verzichteten im Vorjahr auf die Lektüre eines Buchs - Frauen lesen mehr

Warschau - Fast jeder zweite Pole ist ein Lesemuffel, der um Bücher einen weiten Bogen macht. Nach einer am Montag in Warschau vorgestellten Untersuchung des Instituts für Bücher und Lesen haben 46 Prozent der Polen im vergangenen Jahr kein Buch gelesen. Besonders hoch ist der Anteil der Nichtleser auf dem Land - dort verzichteten 60 Prozent der Menschen auf gebundene Lektüre.

Treue Leserinnen seien dagegen Frauen, die 57 Prozent der Bücherfreunde ausmachen, hieß es. Ein knappes Drittel der Polen gab an, zwischen einem und sieben Bücher pro Jahr zu lesen, und jeder Fünfte las mehr als sieben Titel. Nur fünf Prozent der Polen sind echte Leseratten: Sie kauften mehr als 20 Bücher in zwölf Monaten. (APA)

Share if you care.